Herren: Spielberichte vom 27. Spieltag

23Mai2015

„Erste“ jetzt mit 7 Punkten Vorsprung auf Platz 3 – „Zweite“ kämpft weiter um Klassenerhalt

1. Mannschaft: Brand lässt Big-Point liegen!

Der TSV Brand verpasste gegen den Abstiegsbedrohten TV Leinburg einen Sieg und kam nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus.
Die Anfangsminuten verschliefen die Brander komplett und so war das Führungstor für Leinburg bezeichnend: Nach einem geklärten Freistoß rückte man zu unkoordiniert heraus und der zweite Flanken Ball landete bei 3 komplett freien Spielern des TVL (Wer von den Spielern im Abseits stand, war aus Sicht des Schreibers leider nicht zu erkennen). Hartmann überlupfte Keeper Jäger zum frühen 1:0 für den Gast (6.). Die Brander brauchten kurz um sich zu schütteln, konnten aber zumindest klare Chancen des Gegners verhindern. Nach 20 Minuten dann ein erstes Lebenszeichen in der Offensive, doch Stelzers Freistoß ging knapp am Tor vorbei. In der 28. Minute dann der Ausgleich: Nach einem Heber über die Abwehr konnte Missalla ebenfalls per Heber den Ausgleich erzielen. Brand war nun besser im Spiel und schaffte es das Mittelfeld schneller zu überbrücken. Doch für die Führung musste ein Traumtor herhalten: Schlagenhaufers „Strich“ aus etwas mehr als 20 Meter schlug unhaltbar im Winkel ein (37.). Der TSV verdiente sich in den Minuten bis zu Pause diese Führung und hätte fast noch auf 3:1 erhöhen müssen! Doch erst Staudinger, nach Zuspiel Stelzer, konnte den Ball nicht am Gäste-Keeper vorbeispitzeln und Schlagenhaufer, dessen Zuspiel auf den freistehenden Staudinger nicht ankam verpassten die Gelegenheiten.
Wenige Minuten nach der Halbzeit dann die kalte Dusche für den Tabellenzweiten: Betker ebenfalls mit einem Sonntagsschuss aus der Distanz erzielte den Ausgleich (53.). Erneut agierte die Brander Mannschaft zu passiv und bedrängte den Torschützen überhaupt nicht. Mit Wut im Bauch rannten die Brander nun an, konnten sich jedoch schwer Torchancen erarbeiten. Der Gast befreite sich so gut wie gar nicht mehr und wollte den Punkt mit nach Hause nehmen. Kurz vor dem Ende dann die Spielentscheidende Szene: Nach einem wirklich glasklaren Foulspiel an Staudinger hätte der Unparteiische auf den Punkt zeigen MÜSSEN, lies die Partie aber weiterlaufen. Danach erhielt ein Leinburger Spieler noch die Rote Karte für ein Foulspiel (90.), was aber eher nach Konzessionsentscheidung roch (Gelb hätte allemal gereicht) und dem TSV nichts mehr brachte.
Am Ende haben sich die Brander den Punktverlust gegen stark kämpfende Leinburger selbst zuzuschreiben. Schlafmützig beim ersten, viel zu passiv beim zweiten Gegentor und nach dem Ausgleich mit zu wenig Durchsetzungsvermögen im Spiel nach vorne. Damit verpasste man (durch die Niederlage von Weingarts gegen Hersbruck) 9 Punkte davon zuziehen. In zwei Wochen geht es für den TSV nach Weingarts zum Topspiel! Hier möchte man den Relegationsplatz klar machen!

Jäger – Iwann, Schroft R., Prütting, Kratzer –  Schroft D., Stelzer, Braun – Schlagenhaufer, Missalla, Staudinger

Ersatz: Hager, Maussner, Melzer

Tore: 0:1 (6.), 1:1 Missalla (29.), 2:1 Schlagenhaufer (38.), 2:2 (54.)

Zuschauer: 85

> Zur Teamstatistik

2. Mannschaft: TSV II immer noch am Leben!

Die Zweite des TSV konnte im Kellerduell gegen den TSV Geschwand den vorzeitigen Abstieg abwenden und gewann sein Heimspiel mit 1:0.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten! Die größte Chance hatte hierbei der Gast aus Geschwand, doch einen Abpraller konnte ein Gästestürmer freistehend nicht im Kasten unterbringen (14.). Für die Brander mussten im ersten Durchgang zwei Fernschüsse herhalten: Wartenfelsers Freistoß knapp drüber (17.) und Heckers strammer Schuss, der vom Gäste-Keeper pariert werden konnte (37.) waren die beiden nennenswerten Aktionen der Gastgeber. Kurz vor der Pause noch eine Chance für Geschwand, doch Igl scheiterte am Heim-Keeper Michel.
In der Zweiten Halbzeit erarbeitete sich der TSV Brand dann bessere Möglichkeiten und war gut im Spiel. Zwei direkte Freistöße brachten dabei zunächst die größte Gefahr. Doch Gäste-Keeper Marstatt reagierte jeweils glänzend gegen Wartenfelser und Schroft (52., 69.). In der 75. Minute war es dann soweit: Ein abgeblockter Schuss von Mollekopf landete halblinks im 16er bei Schroft, dessen Schuss ungewollt zur perfekten Hereingabe für Cheng wurde, der den Ball nur noch zum 1:0 einschieben musste. Die Brander Hintermannschaft konnte hinten die Null halten und so hatte man 5 Minuten vor dem Ende noch die Entscheidung auf dem Fuß: Fleischmann legte den Ball quer zu Hecker, der das Tor aber nicht traf.
So blieb es beim verdienten 1:0 Heimsieg für den TSV Brand II. Wie oben erwähnt konnte man dadurch den vorzeitigen Abstieg verhindern und somit bleibt der Klassenerhalt bei noch 3 auszuspielenden Spielen und 6 Punkten Rückstand zumindest rechnerisch noch möglich!

Michel – Übel, Wartenfelser, Deuerlein P. – Metzner, Rossmeier, Hecker, Wilfling, Schroft T. – Fröhlich, Cheng

Ersatz: Mollekopf, Fleischmann, Reichart

Tore: 1:0 Cheng (75.)

Zuschauer: 43


Training Herren 1 & 2

Dienstag 19.00 - 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 - 21.00 Uhr

Training AH

Mittwoch 19.00 - 20.30 Uhr
Hallentraining Freitag 20:00 - 21.30Uhr
Trainer Werner Ebenhack
Ansprechpartner Jörg Hartmann
joe-hartmann@t-online.de
0151 / 61561677

News