Frauen I: TSV Frauenaurach – TSV Brand 2:2 (2:1)

26Okt2020

TSV Frauenaurach – TV Brand 2:2 (2:1)

Brander Damen kommen erneut nicht über ein Unentschieden hinaus

Kellerduell am Sonntagvormittag: Der Tabellenletzte aus Brand gastierte beim Achtplatzierten TSV Frauenaurach. Nach anfänglich guten Minuten und einem ordentlichen Start der Brander ließen sie nach 10 Minuten etwas nach. Nach einem langen Ball auf die linke Spielhälfte bescherte Jennifer Costanzo die 1:0 Führung für die Gastgeber (14.). Doch die Antwort der Gäste kam schneller als gedacht: Nach einem Zuspiel von Katharina Haas setzte sich Stephanie Barabas durch und konnte zum 1:1 ausgleichen (21.). Kurz darauf nutzte Frauenaurach eine Unaufmerksamkeit der gegnerischen Abwehr und kam erneut durch Costanzo frei zum Schuss, welche jedoch den Ball über das Tor beförderte (22.). Nur kurze Zeit später ergab sich die nächste Chance für die Gastgeber: Nilüfer Kaya kann nach einer Ecke unbedrängt aus 8 Metern abschließen und die Heimmannschaft mit 2:1 in Führung bringen (27.). Bis zur Pause ergaben sich für die Brander immer wieder gute Gelegenheiten, Daniela Puscha versuchte es erfolglos aus der zweiten Reihe, auch ihr Freistoß traf leider nur das Aluminium. So ging es mit einem 2:1 in die Kabinen.

Den besseren Start erwischte dann der TSV Brand: Nach einer Systemumstellung wurde Evi Schlagenhaufer schön in Szene gesetzt, sie setzte sich stark durch und besorgte ihrer Mannschaft das mittlerweile verdiente 2:2 (57.). Die Gäste wollten sich nicht mit einem Punkt zufrieden geben: Zwei starke Chancen durch Lietz und Neubig blieben in Folge jedoch ungenutzt. Die schwache Phase des heimischen TSV nutzte man weiter und blieb auch weiterhin dominant: Nach wunderschönem Pass von Puscha scheiterte Schlagenhaufer allerdings im 1:1 an der Torfrau (70.). Die Brander Damen kämpften weiterhin um einen lang erhofften Dreier, doch auch Barabas traf kurz vor Schluss nur den Pfosten der Gastgeber (90.).
Somit endet eine kampfbetonte Partie zwischen dem TSV Frauenaurach und dem TSV Brand mit einem insgesamt gerechten 2:2, die Gäste bewiesen dabei viel Moral und Leidenschaft und konnten nach zweimaligem Rückstand wieder zurückkommen, müssen aber vor allem an der Chancenverwertung arbeiten.
Für den TSV Frauenaurach geht es nächsten Samstag zum ebenfalls abstiegsgefährdeten TSV Brodswinden, Brand empfängt am 14.11. um 16:00 Uhr den 1.FC Nürnberg III.

TSV Frauenaurach:
Sabrina Kerner, Vanessa Nowotsch, Verena Skarpil, Klara Feile, Lisa Mandt (67. Catharina Joost), Jennifer Costanzo, Laura Vogel, Celine Hartmann, Stefanie Seeberger, Nilüfer Kaya, Alina Mahr
Trainer: Kerstin Berg

TSV Brand:
Anne Engler, Anne Schwarz, Nina Deinzer, Iris Neubig, Eva Singer (36. Evi Schlagenhaufer), Vanessa Lietz, Daniela Puscha, Stephanie Barabas, Antonia Hartmann, Susanne Kolb, Katharina Haas (61. Johanna Lorenz)
Trainer: Stefan Waldhör

Tore:
1:0 Jennifer Costanzo (14.)
1:1 Stephanie Barabas (21.)
2:1 Nilüfer Kaya (27.)
2:2 Evi Schlagenhaufer (57.)

Gelbe Karten: Lisa Mandt (34.), Stefanie Seeberger (43.) / Stephanie Barabas (63.)

Schiedsrichter: Arvo Rösch


40 Jahre TSV Brand Damenmannschaft

Training Frauen I

Montag 19.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch 19.00 - 21.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen I

Schmidt Manuela
manuela.schmidt@tsv-brand.de
0171 933 72 46

Ansprechpartner Frauen II

Training Frauen Freizeit

Freitag 18.30 - 20.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen Freizeit

Thilo Alwon
Martina.Alwon@tsv-brand.de
09126 293691