Frauen I: SV Segringen – TSV Brand 2:2 (1:0)

12Okt2020

TSV Brand – SGV Nürnberg-Fürth 0:1 (0:1)

Branderinnen erkämpfen sich einen Punkt in Segringen
Am Samstag waren die Damen aus Brand zu Gast im 135km entfernten Segringen. Die Branderinnen waren fest entschlossen endlich wieder Punkte mit nach Hause zu nehmen. Nach einer kämpferisch starken Leistung brachte man zumindest einen Punkt mit nach Hause.

Während Segringen recht schnell in die Partie kam und den Gästen immer einen Schritt voraus waren, kamen die Branderinnen nur schwer ins Spiel. Nach 10 Minuten allerdings waren die Gäste dann wach und hatten in der 12. Minute ihre erste Torchance durch Singer, welche nach einer Ecke den Ball im Fangnetz landen ließ. Brand machte weiter Druck und kam dem gegnerischen Tor mehrmals gefährlich nahe. Der SV machte sich die individuellen Fehler der Gäste zu Nutze und konnte auch mehrmals auf Brander Tor ziehen.
Zwei weitere gute Torchancen auf Seiten des TSV hatte Schlagenhaufer, die durch gute Pässe in die in die Spitze, jedoch einmal rechts und einmal links am Tor vorbeischoss. Das hätte eigentlich die Führung sein müssen.
Das Spiel war recht ausgeglichen und es kam auf beiden Seiten immer wieder zu guten Möglichkeiten. In der 41. Minute war es dann Härtl, die den SV Segringen mit einem flachen Ball in die Ecke in Führung brachte.

Nach der Halbzeit waren die Gäste immer noch entschlossen, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Jedoch mussten sie dann direkt in der 47. Minute den nächsten Schlag verkraften.
Nach einer guten Einzelaktion von Liebenstein stand es nun 2:0 für die Heimmannschaft.
Während die Branderinnen sich sortieren mussten, vereitelte die Ersatztorhüterin Kolb einige gute Aktionen der Heimmannschaft. Nachdem sich Brand wieder geordnet hatte, musste Schlagenhaufer aus gesundheitlichen Gründen den Platz zunächst verlassen. Mit Haas kam neuer frischer Wind ins Spiel und dieses fand nun eher in der Segringer Hälfte statt. In der 66. Minute war es dann Heuschmann die einen perfekten Freistoß im linken oberen Eck versenkte. Die Segringerinnen, sichtlich gefrustet, gingen nun immer hartnäckiger in die Zweikämpfe, allerdings ließen sich die Gäste davon nicht beeindrucken. So war es Puscha, die in der 70. Minute nach einem Fernschuss leider nur das Aluminium traf. Zehn Minuten später kam für Barabas noch einmal Schlagenhaufer, welche einen schnellen Einwurf auf Hartmann ausführte. Diese spielte den Ball von der rechten Seite flach in die Mitte zu Haas, die den Ball im Netz versenkte und somit den Ausgleich erzielte (86.). Die letzten Minuten waren auf beiden Seiten hecktisch, so dass es einige Unterbrechungen durch Fouls gab. So musste Lietz in der 89. Minute den Platz verletzungsbedingt verlassen. Ein Tor sollte aber nicht mehr fallen und so endete die Partie mit einem leistungsgerechten 2:2.

Für die Branderinnen ein zufriedenstellendes Ergebnis, da man einen 0:2 Rückstand aufholen und seit langem endlich wieder einen Punkt holen konnte. Auch wenn zum Schluss sogar drei Punkte möglich gewesen wären, wurden ihnen noch einige Fehler aufgezeigt an denen die nächsten Wochen gearbeitet wird.

SV Segringen:
Elena Rothammel, Lorena Utz, Larissa Leißle, Anika Walter (80‘ Sabrina Reichel), Annemarie Hofmann (67’ Nadine Klotz), Janina Wolf, Sonja Maric, Celine Hauff, Lisa Rettenmaier (70‘ Maria Meier), Luisa Härtl, Christina Liebenstein
Trainer: Andreas Müller

TSV Brand:
Susanne Kolb, Nina Deinzer, Anna Heuschmann, Vanessa Lietz (89. Barabas), Antonia Hartmann, Iris Neubig, Daniela Puscha, Eva Singer, Stefanie Barabas (80. Schlagenhaufer), Hannah Wölfl, Evi Schlagenhaufer (60. Katharina Haas)
Trainer: Stefan Waldhör

Tore:
1:0 Härtl (41.)
2:0 Liebenstein (47.)
2:1 Heuschmann (66.)
2:2 Haas (86.)


40 Jahre TSV Brand Damenmannschaft

Training Frauen I

Montag 19.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch 19.00 - 21.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen I

Schmidt Manuela
manuela.schmidt@tsv-brand.de
0171 933 72 46

Ansprechpartner Frauen II

Training Frauen Freizeit

Freitag 18.30 - 20.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen Freizeit

Thilo Alwon
Martina.Alwon@tsv-brand.de
09126 293691