Frauen I: Nichts zu holen beim SV Weinberg

3Nov2019

SV 67 Weinberg III – TSV Brand 5:2 (2:1)

Nach dem verlorenen Derby vergangenes Wochenende stand für den TSV Brand Wiedergutmachung auf dem Programm. Leider hatten die Gäste nach einem 2:1 Pausenstand am Ende erneut das Nachsehen, der SV 67 Weinberg III besiegte die Brander Damen mit 5:2.
Die Anfangsphase der Partie gehört den Gastgebern, die nach einer viertel Stunde durch einen Freistoß erstmals gefährlich werden. Für das erste Tor sorgt dann Lena Pfenning: In der 17. Minute trifft die Spielerin aus Weinberg nach einem langen Ball in die Spitze ins Schwarze. Anschließend wirkt Brand wacher und kommt besser ins Spiel, die Reaktion auf den Treffer folgt sogleich: Eva Singer verwandelt eine flache Hereinhabe von Schlagenhaufer zum 1:1 Ausgleich (22.). Der SV zeigt sich davon jedoch unbeeindruckt: Nach mehreren erfolglosen Standardsituationen, stellt Jule Hörber die Weichen für die Mannschaft von Coach Klaus Unger auf Sieg, als sie in der 33. Minute mit dem 2:1 die Führung wiederherstellt.
In der Pause stellt die Heimmannschaft dann personell um: Per Doppelwechsel kommen Nagisa Iki und Vanessa Weikl auf den Platz und ersetzen Corinna Reutter und Paula Meier.
Durch zahlreiche Fouls auf beiden Seiten merkt man nun den unbedingten Willen zum Sieg, die Freistöße durch Horlamus und Wiesinger bringen jedoch nichts ein.
In der 63. Minute ist es dann erneut Jule Hörber, die entscheidend am Treffer der Gastgeber beteiligt ist: Nach kurzer Vorlage von Hörber vollendet Jessica Reif zum 3:1 für den SV.
Der TSV bringt daraufhin frischen Wind in die Partie: Kaddy Haas muss verletzungsbedingt vom Feld, Tabea Maderholz soll frischen Wind im Sturm bringen (67.).
Doch leider bleibt der gewünschte Effekt aus: Lena Pfenning erhöht nach einem Konter auf 4:1. Kurz vor Schluss wechselt Weinberg ein letztes Mal: Chantal Meier löst Katharina Wiesinger ab, zudem wird Jessica Reif durch Sophie Krauß ersetzt, welche nur eine Minute später auf 5:1 erhöht (83.). Evi Schlagenhaufer ist es dann, die in der 89. Minute den Ball im Tor von Weinberg unterbringt und zum 5:2 Endstand trifft.

Letztendlich ein verdienter Sieg für den SV 67 Weinberg III, Brand kam zwar oft vor das Tor der Gastgeber, nutzte seine Chancen jedoch viel zu wenig. Hinten stand man oft zu offen und ließ dem Gegner zu viel Platz.

Am kommenden Samstag muss sich das ändern: Ab 16 Uhr gastiert dann nämlich der DJK Nürnberg-Eibach am Weiher. Der Tabellennachbar holte, ebenso wie der TSV, 6 Punkte aus den letzten 6 Spielen, eine Begegnung auf Augenhöhe ist also zu erwarten. Kommt gerne vorbei und unterstützt die Brander Mädels!

TSV Brand: Anne Engler, Carolin Horlamus, Iris Neubig, Eva Singer, Vanessa Lietz, Kaddy Haas (67. Tabea Maderholz), Daniela Puscha, Antonia Hartmann, Nina Deinzer, Hannah Wölfel, Evi Schlagenhaufer, Manuela Schmidt
Trainer: Stefan Waldhör

SV 67 Weinberg III: Melina Reitwießner, Corinna Reutter (46. Nagisa Ilki), Lena Holzschuh, Eva Wiesinger, Elisa Schumann, Jule Hörber, Paula Meier (46. Vanessa Weikl), Katharina Wiesinger (82. Chantal Meier), Jessica Reif (83. Sophia Krauß), Lisa Fritsch, Lena Pfenning
Trainer: Klaus Unger

Tore: Lena Pfenning (19., 75.), Eva Singer (22.), Jule Hörber (33.), Jessica Reif (63.), Sophie Krauß (83.), Evi Schlagenhaufer (89.)

Gelbe Karten: Katharina Wiesinger (72.), Jule Hörber (78.)


40 Jahre TSV Brand Damenmannschaft

Training Frauen I

Montag 19.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch 19.00 - 21.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen I

Schmidt Manuela
manuela.schmidt@tsv-brand.de
0171 933 72 46

Ansprechpartner Frauen II

Training Frauen Freizeit

Freitag 18.30 - 20.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen Freizeit

Thilo Alwon
Martina.Alwon@tsv-brand.de
09126 293691