Frauen I: Knappe Niederlage in einem hart umkämpften Spitzenspiel

29Okt2018

TSV Brand – SpVgg Erlangen 1:2 (0:1)

In den ersten 20. Minuten zeigten beide Mannschaften ein noch etwas hektisches, aber gutes Spiel und es war das erwartet schnelle, kampfbetonte Match. Brand hatte allerdings die besseren Chancen z.B. durch Puscha und Gehre, konnte aber leider keine davon verwerten. In der 21. Minute nahm die Erlanger Torfrau den Ball deutlich außerhalb des 16ers mit der Hand auf – der folgerichtige Freistoß für die Brander Damen blieb aber aus. 10 Minuten später traf Stephanie Weiß nach einem hohen weiten Ball für Erlangen aus sehr abseitsverdächtiger Position (0:1, 30.).

Danach wurde das Spiel wieder etwas hektischer, leider pfiff der Schiedsrichter zum Nachteil des TSV v.a. in der 1. HZ extrem einseitig. Dennoch kontrollierte Brand das Spielgeschehen größtenteils, vergab aber weitere hochkarätige Chancen und musste leider mit diesem Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit geendet hatte: Brand machte viel Druck nach vorne und spielte sofort die erste gute Chance durch Puscha heraus, die leider nicht belohnt und von Erlangen zur Ecke geklärt wurde. Kolb tritt zur Ecke von links an und verwandelt die Ablage von Hartmann aus gut 20 Metern in die rechte obere Ecke zum hochverdienten Ausgleich (1:1, 47.). Brand spielte hoch motiviert weiter, konnte aber leider weiterhin keine der Chancen verwerten. Erlangen kam nicht mehr wirklich zurück ins Spiel. In einer der seltenen Situationen in denen es Erlangen in den Brander Strafraum schaffte, klärte Brands Schlussfrau Auterhoff den Ball im Getümmel unglücklich als Abpraller an Brands Innenverteidigerin, woraufhin der Ball zum 1:2 ins Brander Tor rollte (ET 1:2, 83.).

Brand warf nochmal alle Kräfte nach vorne und hatte noch weitere Gelegenheiten zum Ausgleichstreffer, nicht zuletzt durch Hartmann, die nach einem Kolb-Freistoß mit einem Kopfball aus 5m an der Torhüterin scheiterte. So schafften es die Erlanger mit dem knappen 2:1 über die Zeit – ein Unentschieden wäre jedoch mindestens drin gewesen für die Brander Frauen, zeigten sie doch die bisher beste Saisonleistung.

Schiedsrichter: Johannes Bettecken

SpVgg Erlangen: Miriam Polzer, Rafaela Apostolu (Christina Greinacher 72.), Jennifer Borck, Johanna Spitzer, Anette Schmitt, Sara Denndorf (Nina Kühnl 64.), Sabrina Hüttersen (Laura Beifuß 68.), Anja Böbel, Daniela Dahlke, Sophia Stadler, Stephanie Weiß (Stephanie Reinhardt 81.)
Trainer: Schmidt, Kevin

TSV Brand:  Tatjana Auterhoff, Carolin Horlamus, Anne Schwarz, Susanne Kolb, Iris Neubig, Lena Übel (Evi Schlagenhaufer 71.), Nicole März, Daniela Puscha, Gizem Keceli, Antonia Hartmann, Jonna Gehre (Vanessa Lietz 46.)
Ersatzbank (weitere): Hannah Wölfel, Jasmin Sußner
Trainer: Thomas Holzer

Gelbe Karten: Gizem Keceli (32.), Iris Neubig (43.)

 


40 Jahre TSV Brand Damenmannschaft

Training Frauen I

Montag 19.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch 19.00 - 21.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen I

Holzer Thomas
holzer-thus@t-online.de
0173 350 56 52

Schmidt Manuela
manuela.schmidt@tsv-brand.de
0171 933 72 46

Ansprechpartner Frauen II

Training Frauen Freizeit

Freitag 18.30 - 20.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen Freizeit

Thilo Alwon
Martina.Alwon@tsv-brand.de
09126 293691

News