Frauen I: Brand zündet ein Torfestival

20Okt2018

TSV Brand – 1. FC Nürnberg III 3:2 (7:2)

Am 20.10.2018 war die dritte Damenmannschaft des 1.FCN zu Gast beim TSV Brand. Es war das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften überhaupt, bei dem ein Torfestival stattfand.
Die Gäste kamen besser ins Spiel und hatten ein paar gute Chancen, die die TSV Keeperin Tatjana Auterhoff jedoch vereitelte. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Clubdamen – verbunden mit einem Kollektivschlaf der Brander Abwehr – konnte Auterhoff zunächst abwehren, der Nachschuss landete jedoch im Tor und führte zum 0:1 (18.).
Die Heimmannschaft ließ sich davon jedoch nicht beirren, Lena Übel markierte 6 Minuten später den Anschlusstreffer mit einem Fernschuss aus 20 Metern über den Torwart. Stefanie Barabas erhöhte in der 38. Minute zum 2:1 durch einen geschickten Spielzug der Heimelf. Leider fing man nur eine Minute später einen erneuten Gegentreffer – nach einem langen Ball aus dem Halbfeld setzte sich der Gegner im eins gegen eins gegen eine Brander Abwehrspielerin durch und schob den Ball zum 2:2 Ausgleich ein. Wieder rappelte sich der TSV auf und kurz vor der Halbzeit konnte Barabas das wichtige 3:2 erzielen: Lena Übel konnte sich im 1:1 gegen den Torwart nicht durchsetzen, der Ball schien geklärt, Carolin Horlamus aber spielte den Ball direkt wieder nach vorne auf Barabas. Diese lässt der Nürnberger Schlussfrau diesmal keine Chance und netzt zum 3:2 ein.
Der TSV kam hellwach und entschlossen, das Spiel zu gewinnen aus der Kabine. Neubig spielt in der 48. Spielminute einen überragenden Ball auf Antonia Hartmann, die den Ball überlegt ins lange Eck zum 4:2 einschiebt. Nun konnte die Brander Defensive aufatmen und stand kompakter, sodass die Nürnbergerinnen im weiteren Spielverlauf nur noch zu wenigen Kontern kamen. Nach weiteren guten bis sehr guten Torchancen der Heimmannschaft, schafft es Lena Übel in der 65. und in der 80. Minute durch schöne Spielzüge des TSV auf 6:2 zu erhöhen. Den 7:2 Endstand setzte Iris Neubig, die an der Strafraumgrenze abzieht und dem Torwart keine Chance lässt (90.).
Auf dieses Spiel lässt sich definitiv aufbauen, zeigte man doch endlich wieder den Zusammenhalt und den Kampfgeist, den man in letzter Zeit etwas hatte vermissen lassen. Trotz der 7 Tore ist die Chancenverwertung leider trotzdem als „mangelhaft“ anzusehen, ließ man doch v.a. in der 2. Halbzeit wieder viele 100%ige Chancen liegen.
Nun heißt es aber den Schwung mitnehmen für das Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen die Spieli aus Erlangen.

Schiedsrichter: Moritz Nimmerrichter

DJK-Nürnberg Eibach: Viktoria Braeuer, Christina Vogel, Johanna Heinritz, Celina Engel, Vera Herrmann, Luisa Obenauf, Shannon Gottschall (Jamie Meister 81.), Julia Luger, Silke Birkner (Doris Oliva Fuentes 67.), Christina Wagner (Sarina Grampp 81.), Sara Hartmann
Ersatzbank (weitere): Elina Schieback
Trainer: Hofmann, Roland

TSV Brand:  Tatjana Auterhoff, Michaela Galla (Daniela Puscha 25.), Carolin Horlamus, Katharina Reif (Katharina Haas 46.), Iris Neubig, Lena Übel, Stephanie Barabas, Elena Wölfel (Jasmin Sußner 70.), Antonia Hartmann (Vanessa Lietz 59.), Susanne Kolb, Anne Schwarz
Trainer: Thomas Holzer

 


40 Jahre TSV Brand Damenmannschaft

Training Frauen I

Montag 19.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch 19.00 - 21.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen I

Holzer Thomas
holzer-thus@t-online.de
0173 350 56 52

Schmidt Manuela
manuela.schmidt@tsv-brand.de
0171 933 72 46

Ansprechpartner Frauen II

Training Frauen Freizeit

Freitag 18.30 - 20.00 Uhr

Ansprechpartner Frauen Freizeit

Thilo Alwon
Martina.Alwon@tsv-brand.de
09126 293691

News